Mit dem Auto der Mutter: 16-Jähriger liefert sich Verfolgungsjagd mit der Polizei

1
Foto: dpa-Archiv

UNKEL. Ein 16 Jahre alter Jugendlicher hat sich in Unkel (Landkreis Neuwied) mit dem Auto seiner Mutter eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert und dabei einen Mann schwer verletzt. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, flüchtete der Jugendliche mit hoher Geschwindigkeit vor der Polizei, als diese ihn kontrollieren wollte. Bei der Flucht erfasste er demnach auf einem Parkplatz einen Wachmann. Der kam mit Verletzungen wie einem Armbruch in ein Krankenhaus.

Der Jugendliche floh der Polizei zufolge noch wenige hundert Meter weiter, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Dort stellte er demnach das Auto ab und flüchtete zu Fuß. Mit einem Polizeihund konnten die Beamten den Jugendlichen letztendlich stellen. Das Auto stellte die Polizei nach eigenen Angaben sicher. Der Jugendliche sei seinen Eltern übergeben worden, hieß es.

Den 16-Jährigen erwarten zahlreiche Strafverfahren. Außerdem würden sowohl das Jugendamt als auch die Führerscheinstelle informiert.

1 KOMMENTAR

  1. so traurig der Vorgang auch ist, der Junge muss empfindlich bestraft werden und ich wünsche dem verletzten Wachmann gute Besserung und schnelle Genesung. Vielleicht wollte der Kleine > WILLY BRANDT < besuchen, der hat mal in UNKEL gewohnt .. Scherz beiseite 😉 Ich bin wirklich gespannt, wann der Polizei mal der Rücken gestärkt wird, gegen die ausländischen, hupenden und blockierenden Hochzeitskonvois in Städten und auf Autobahnen gravierend vorzugehen. Ich bin kein Rassist, aber das Gleiche gilt auch für die ganzen Clans, die sich hier in Deutschland ALLES erlauben können.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.