Keine Briefe mehr vom Finanzamt vor Vorauszahlungen

0
Foto: dpa-Archiv

Die Finanzämter in Rheinland-Pfalz schicken künftig keine Erinnerung mehr vor Fälligkeit einer Steuervorauszahlung. Der Versand dieser regelmäßigen Zahlungshinweise werde ab Juni 2020 eingestellt, teilte das Landesamt für Steuern am Freitag in Koblenz mit. Damit spare das Land jährlich rund 220 000 Euro an Porto- und Papierkosten.

Das Landesamt empfahl Bürgern und Unternehmen, ihre Vorauszahlungen über das Lastschrifteinzugsverfahren zu organisieren. Dadurch könnten Säumniszuschläge vermieden werden, die bei einer verspäteten oder nicht vollständigen Zahlung fällig würden. Wenn eine fällige Zahlung nicht eintrifft, kommt doch noch Post vom Finanzamt – in Form einer Mahnung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.