Polizei: «Keine Probleme» bei Corona-Kontrollen in RLP

0

MAINZ/REGION TRIER. Die Sonne lacht und Supermärkte haben für letzte Ostereinkäufe geöffnet – doch die Menschen haben sich am Samstag größtenteils an die Beschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie gehalten. Die Polizeipräsidien in Rheinland-Pfalz meldeten bis zum Nachmittag «keine Probleme» oder größeren Verstöße. Zwar seien mehr Menschen als am Karfreitag unterwegs, hieß es etwa aus Mainz. Es seien aber «alle gesittet», sagte ein Polizeisprecher.

«Die Menschen haben das offenbar akzeptiert», sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums in Trier mit Blick auf die Kontakt- und Abstandsregelungen. Es seien zwar ein paar Leute zuviel angetroffen worden, hieß es aus Koblenz. Aber das habe sich im Rahmen gehalten. Die Polizei in Ludwigshafen will eine Bilanz zu möglichen Verstößen nach Ostern veröffentlichen.

Im Saarland begannen die Corona-Kontrollen am Samstagmittag. Bis dahin seien bereits Mitteilungen von Bürgern über angebliche Verstöße eingegangen, berichtete eine Polizeisprecherin in Saarbrücken. Beamte würden diese überprüfen.

Vorheriger ArtikelPkw-Fahrer flüchtet mit gestohlenem Pkw und fährt Fahrradfahrer an
Nächster ArtikelCorona-Krise mit Sonnenschein, neuen Infektionen und Sorgen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.