Trauer, Hoffnung und Mut – Die tragische Geschichte der kleinen Katze “Trio“

2

TRIERWEILERDie Suche nach dem Besitzer einer toten, dreibeinigen Katze berührte am gestrigen Samstag zahlreiche Menschen in der Region – Viele fragten sich: Wie kam es zu dem Unglück und warum hatte der kleine Tiger nur noch drei Beine?

Wir haben uns auf die Suche nach der Geschichte hinter dem Posting gemacht – Es ist die tragische Geschichte der Katze „Trio“ und einer Frau, deren Handeln unser aller Respekt und Anerkennung verdient – eine Geschichte aus dem Leben, die zugleich zum Staunen, aber auch zum Nachdenken anregt.

Ein paar Monate ist es her, als die scheue Wildkatze eines morgens verletzt auf Tanjas Terrasse saß – zerzaust, schwach und mit einer blutenden, offenen Verletzung am linken Vorderbein. Ein Anblick der wahrscheinlich nicht wenige Menschen abgeschreckt hätte, doch nicht so Tanja aus Trierweiler. Gemeinsam mit ihrem Sohn gelang es der sorgenden Frau, das Tier einzufangen und zur Tierärztin Sabrina Mayer zu bringen – die schmetternde Diagnose: Operation. Das verletzte Bein ist so sehr in Mitleidenschaft gezogen worden, dass es amputiert werden muss um das Leben der Katze zu retten.

Nach erfolgreicher Operation nahm die Trierweilerin, deren Sohn in der Zeit einen großen Käfig baute, „Trio“ zurück in ihre Ohbut und kümmerte sich liebevoll um das angeschlagene Tier. „Ich habe ihn drei Wochen aufgepeppelt, die verordneten Medikamente verabreicht und einfach viel Zeit mit Ihm verbracht, sodass ich ihn schließlich wieder in die Freiheit entlassen konnte“, berichtet Tanja. „Trio“ dankte es der hauptberuflichen Krankenpflegerin indem er im Laufe der letzten Zeit immer zutraulicher wurde.

„Heute morgen haben wir noch gekuschelt und nun ist alles vorbei“

Am Samstagmorgen schließlich die traurige Nachricht: Eine aufmerksame Frau, welche „Trio“ tot am Straßenrand auffand, suchte in den Sozialen Medien nach der Besitzerin des Tieres. Natürlich meldete sich Tanja unter dem Posting, um „Trio“ einen würdigen Abschied zu geben – das traurige Ende eines süßen Vierbeiners der so viel mitmachen musste.

Warum und wie genau „Trio“ den Weg in Tierhimmel antreten musste ist leider aktuell noch nicht bekannt. Bekannt ist jedoch jetzt zumindest, dass es auch noch tierliebe und selbstlose Menschen gibt, denen das Schicksal eines verletzten Lebewesen nicht egal ist.

Vorheriger ArtikelDrei Männer nach handgreiflichem Streit verletzt
Nächster ArtikelLokalo Blitzerservice am MONTAG: HIER gibt es heute Kontrollen

2 KOMMENTARE

  1. Es ist so traurig aber schön, dass es noch so wunderbare Menschen gibt, denen Tierliebe viel bedeutet 🙂
    Ruhe in Frieden kleiner Trio im Katzenhimmel ❤

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.