Pannenmeiler Cattenom – Übung zu fiktivem Unfall im AKW Cattenom angelaufen

0

TRIER. (dpa/lrs) Eine internationale Übung von Behörden zu einem fiktiven Unfall im französischen Atomkraftwerk Cattenom ist am Dienstag angelaufen. «Der Stab ist zusammengetreten», sagte eine Sprecherin der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) in Trier. Nun werde auf die Meldung der Präfektur Metz über den angenommenen Störfall reagiert. «Dabei steht die Kommunikation und die Abstimmung mit den anderen Behörden im Mittelpunkt», sagte eine Sprecherin.

Bei der eintägigen Stabsrahmenübung sind neben der für den Katastrophenschutz in Rheinland-Pfalz zuständigen ADD die Präfektur Metz sowie Krisenstäbe in Luxemburg und des Saarlandes plus das Radiologische Lagezentrum des Bundes mit im Boot. «Es handelt sich um eine Übung am Schreibtisch», sagte eine Sprecherin. Die Kommunen seien dieses Mal nicht dabei.

Das 1986 in Betrieb genommene Atomkraftwerk Cattenom liegt in Ostfrankreich nahe dem Saarland und Rheinland-Pfalz. Seit Jahren fordern das Saarland, Rheinland-Pfalz und Luxemburg seine Schließung, weil sie die Anlage für ein Sicherheitsrisiko halten.

Vorheriger ArtikelIn die Flucht geschlagen: 26-Jährige schlägt Messer-Angreifer zu Boden
Nächster ArtikelJunger ‚rauchender‘ Dieb: 12-Jähriger nahm E-Zigarette mit

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.