St. Anna-Kirmes in Morbach – Polizei zieht erste Bilanz

0
Foto: Silas Stein / dpa-Archiv

MORBACH. Im Rahmen des ersten gut besuchten Kirmestages der St. Anna-Kirmes hatte die Polizei Morbach diverse polizeilich relevante Ereignisse zu bearbeiten.

In der Hauptsache handelte es sich um alkoholbedingte Ausfälle und Streitigkeiten. Durch erhöhte Präsenz rund um die St. Anna-Kirche und entsprechende Fußstreifen konnte deeskalierend und verständigend gewirkt werden.

Im Verlaufe des Abends wurden insgesamt 3 Personen gemeldet, welche sich durch Alkoholmissbrauch in hilfloser Lage befanden und teilweise medizinischer Behandlung bedurften. In einem Fall wurde der Transport in ein umliegendes Krankenhaus für notwendig erachtet. Erwähnenswert in diesem Zusammenhang ist der Umstand, dass es sich bei zwei der Personen um Jugendliche handelte.

Im Weiteren mussten drei Körperverletzungsdelikte aufgenommen und bearbeitet werden. In einem Fall handelte es sich um den Vorwurf einer gefährlichen Körperverletzung, weil ein gefährliches Werkzeug bei der Tatbegehung eingesetzt worden sein soll.

Im Kontext dieser Gewaltdelikte dürfte jedoch insgesamt von eher leichteren Verletzungen auszugehen sein.

Die Polizei Morbach hat die diesbezüglichen Ermittlungen aufgenommen.

Es ist beabsichtigt, das Konzept einer offensiven, transparenten und ansprechbaren Polizei vor Ort, in Zusammenarbeit mit dem Ordnungsamt der Gemeinde Morbach, fortzusetzen.

Vorheriger ArtikelSchwerer Verkehrsunfall auf der B 50 – 1 Toter und mehrere Verletzte
Nächster ArtikelUnbekannter greift Rollstuhlfahrer bei Weinfest an

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.