„Ganz schlechte Idee“ – Mann spaziert mit alter Granate zur Polizei

0

MAYEN / WÖRTH (dpa/lrs). Ein unbedachter Finder einer Granate hat die Sperrung des Parkplatzes einer Polizeiwache in Wörth verursacht.

Der Mann habe die verrostete Kriegswaffe bei einem Spaziergang im Wald gefunden und im Kofferraum seines Autos nach Wörth gefahren, erklärte die Polizei am Mittwoch, und kommentierte: «ganz schlechte Idee.» Weil auch alte Waffen noch explodieren können, wurde der Parkplatz geräumt und der Kampfmittelräumdienst herbeigeholt.

Die Spezialisten transportierten die französische Granate schließlich ab. Die Polizei betonte, es sei besser, beim Finden solcher Waffen die Polizei zu rufen, statt sie selbst zu transportieren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.