Schwerverletzt aus Flammen-Hölle gerettet – Einfamilienhaus brennt nieder

0

SCHMIßBERG. In Schmißberg, Landkreis Birkenfeld, kam es am frühen Sonntagmorgen, 25. Juni, zu einem Wohnhausbrand eines Einfamilienhauses. Der alleine im Anwesen lebende Bewohner, konnte sich glücklicherweise selbstständig aus dem Haus retten.

Der Mann wurde schwer verletzt und zog sich hierbei Brandverletzungen, sowie eine Rauchgasvergiftung zu und musste zur weiteren Behandlung in eine Spezialklinik verbracht werden.

Der schnell eingreifenden örtlichen Feuerwehr gelang es rasch, die Flammen, welche im Dachstuhl wüteten, zu löschen. Derzeit wird von einer Schadenshöhe von ca. 100.000 Euro ausgegangen.

Insgesamt war die Feuerwehr mit 60 Mann sowie die Polizei Birkenfeld mit zwei Kräften im Einsatz.

Die Brandursache steht derzeit noch nicht fest. Die Kriminalpolizei aus Idar-Oberstein hat die Ermittlungen aufgenommen.

Vorheriger ArtikelSchon gewusst? – Die schönsten Dekorationen für den Frühling 2017
Nächster ArtikelDer tägliche Service: Lokalo Mittagstisch

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.