Zwei Tote nach Fahrt in Gegenverkehr – Gericht verurteilt 36-Jährige

1

Bildquelle: lokalo.de

TRIER. Im Prozess gegen eine 36-Jährige, die im April 2016 absichtlich ihren Wagen in den Gegenverkehr gelenkt haben soll, wobei zwei Mitfahrer starben, hat die 1. Schwurgerichtskammer am heutigen Tage ein Urteil mit folgendem Tenor verkündet.

Die Angeklagte wird wegen fahrlässiger Tötung in zwei tateinheitlichen Fällen in weiterer Tateinheit mit fahrlässiger Körperverletzung zu einer Freiheitsstrafe von 2 Jahren und 6 Monaten verurteilt.

Die 36-jährige Angeklagte befuhr laut Anklage am 11.04.2016 gegen Abend mit einem Kleinwagen die Bundesstraße 53 im Bereich von Erden in Richtung Ürzig, wobei sich im Fahrzeug ihr Lebensgefährte und eine weitere Mitfahrerin befanden. Ihr wird vorgeworfen, aus Verärgerung über einen Streit mit ihrem Lebensgefährten, das von ihr geführte Fahrzeug plötzlich und unvorhersehbar absichtlich in den Gegenverkehr gelenkt zu haben, und tödliche Verletzungen der Mitfahrer und weiterer Unfallbeteiligter billigend in Kauf genommen zu haben.

Das Fahrzeug kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug. Dessen Fahrer wurde bei dem Unfall verletzt. Die Mitfahrer der Angeklagten erlitten tödliche Verletzungen und verstarben am Unfallort.

Die Angeklagte ist deutsche Staatsangehörige. Sie ist aufgrund des Haftbefehls vom 24. Oktober 2016 ununterbrochen in Untersuchungshaft.

1 KOMMENTAR

  1. „Die Angeklagte ist deutsche Staatsangehörige“

    Nett, dass man hier (mal wieder) die deutsche Staatsangehörigkeit expliziet erwähnt. – Warum geschieht das nicht auch umgekehrt im Fall unserer ausländischen Facharbeiter!? Politisch nicht korrekt!? – Stehen die Medien denn so sehr unter der System-Fuchtel!? – Traurig, traurig, ein Armutszeugnis für die gesamte Medienlandschaft, die normalerweise den Auftrag haben sool, unparteiisch und objektiv den Bürger zu informieren! – Von daher dürft ihr euch nicht wundern, wenn der Bürger für die Medien nur noch den gewissen Wortbegriff übrig hat.

    Mahlzeit !

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.