Geisterfahrt mit zwei Toten – Frau wegen Mordes vor Gericht

0

Bildquelle: Polizei Presseportal

TRIER. Ab dem morgigen Dienstag muss sich eine 36-Jährige wegen Mordes vor dem Trierer Gericht verantworten. Sie soll absichtlich mit ihrem Wagen in den Gegenverkehr gefahren sein. Bei dem Unfall starben zwei Menschen.

Im April 2016 soll die Frau, aufgrund eines Streites, ihren Wagen absichtlich in den Gegenverkehr gesteuert haben. Bei dem anschließenden Zusammenstoß mit einem Fahrzeug starben zwei Menschen in ihrem Wagen, darunter ihr Lebensgefährte. Der Fahrer des Autos im Gegenverkehr wurde verletzt.

Die Staatsanwaltschaft Trier geht davon aus, dass die Frau den Unfall „vorsätzlich herbeiführte“.

Geisterfahrt mit zwei Toten – Frau wegen Mordes vor Gericht

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.