„Viezsteuer“ soll Trierer „Giganten Park“ finanzieren

0
3 Trierer Giganten

TRIER. Die Karl-Marx-Statue in Trier ist beschlossene Sache – doch „Karl“ könnte nicht die einzige Riesen-Statue bleiben.

Pläne für den sogenannten „Trierer Giganten Park“ sollen bereits in den Schubladen liegen. So soll neben der Statue von Karl Marx auch eine übergroße Figur von Guildo Horn, Helmut Leyendecker und Eintracht Legende Rudi Thömmes entstehen.

Finanziert werden sollen die „Giganten“ durch die sogenannte „Viezsteuer“. Demnach sollen die Kosten eines „Viez-Getränkes“ flächendeckend im Stadtbereich erhöht werden, um die Kosten einer Erweiterung der Marx-Statue zu einem „Giganten-Park“ zu tragen.

Die Stadt Trier möchte durch diesen Schritt wohl auch den Kritikern beweisen, dass es keine einseitig orientierte Ausrichtung bei der Auswahl der Groß-Statuen gibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.