Dr. Oetker nimmt Schokoladen-Pizza ins Sortiment

22

Bildquelle: Dr. Oetker facebook

WITTLICH. Der Wittlicher Hersteller Dr. Oetker, wird ab April eine neue Pizza-Sorte ins Sortiment nehmen – Eine Tiefkühlpizza, die mit Schokolade belegt ist.

„Es ist eine Kuchenalternative, aber mehr Pizza als Kuchen“, wird die Pressesprecherin bei n24 zitiert.
Die neue Pizza besteht aus 27 Prozent Schokoladensoße, 9,6 Prozent Milchschokoladenraspeln sowie je 6,4 Prozent Schokoladentröpfchen und weißen Schokostückchen.

Vorheriger ArtikelFestnahme: 22-jähriger Sohn will Vater umbringen
Nächster ArtikelLokalo Blitzerservice: Hier gibt es heute Kontrollen

22 KOMMENTARE

    • @Peter, so eine leckere Bio-Pizza würde ich auch gerne mal essen.
      Leider reichen bei mir als erwerbsunfähiger Bundesbürger dafür nicht die Mittel.
      Der lidl hat jetzt 3 Pizzen für 2,49€.
      Das ist für mich ein Mittagsessen für 0,83 Cent mit einem Glas Kranenberger.
      Das Jahr hier war für mich finanziell sehr hart. Mieterhöhung, Versicherungserhöhungen sowie eine starke Inflation auf Konsumprodukte wie z.B. Lebensmittel treiben mich in die Existenznot.
      Unsere Politiker machen für Geflüchteten alles aber für Leute die Jahre lang in die Sozialkassen eingezahlt und z.B. unverschuldet schwer krank geworden sind machen sie gar nix.
      Ich wähle sie jedenfalls nicht mehr!!!

  1. @Erwerbsunfähiger Bundesbürger: Der erste Teil Ihres Kommentars ist sehr gut und Ihre Situation ist bestimmt sehr schlimm, aber den Teil :“Unsere Politiker machen für Geflüchteten alles aber für Leute die Jahre lang in die Sozialkassen eingezahlt und z.B. unverschuldet schwer krank geworden sind machen sie gar nix.“ hätten Sie sich sparen können! Nenene, das viele Geld müssen Sie woanders suchen, weiter oben, besser gesagt ganz oben, immer das gleiche, die die noch weniger haben als Sündenböcke nehmen aber die oberen Zehntausend toll finden, wahrscheinlich noch Heidi Klum und Bohlen schauen, und sich nicht an die Mächtigen rantrauen und diese mal kritisieren, da wo wirklich das ganze Geld hinwandert!

    • Sorry jedoch verstehe ich nicht was an der Wahrheit von dem berufsunfähigen Bundesbürger jetzt rechts sein soll? Der arme Bundesbürger hat es nur nicht vollständig formuliert.

      + Gesetzliche Berufsunfähigkeitsversicherung wir abgeschafft, Grund zu teuer also => alternativlos!

      + Hartz-Gesetzte werden eingeführt, dabei wird das Existenzminimum eng kalkuliert.=> nicht verhandelbar!

      + 5,- € Anpassung vom Hartz wird abgelehnt, weil 3 Mio. Hartzer mal 12 Monate 180 Mio. kosten Unerschwinglich also => alternativlos!

      + 2008 kam der Bankencrash, Milliarden über Milliarden werden bezahlt weil der Banker Angst um seinen Boni hat. Die HRE bekommt alleine 100 Mil.. => nicht verhandelbar!

      + Eurokrise, wieder zahlt Deutschland aus Solidarität zu den anderen Ländern fast unendliche Mil.. Fazit: Alternativlos!

      + 2015 der Orient steht in Flammen, Völkerwanderungen ins Abendland. Die Grenzen werden von der Bundeskanzlerin geöffnet. Mil. Immigranten strömen ins deutsche Sozialsystem. Kosten im Jahr über 21 Mil. => nicht verhandelbar!

      +Das Rentenniveau sinkt weiter => Alternativlos! Jeder soll sich selber drum kümmern..

      +Zinsen sinken, Inflation steigt! => nicht verhandelbar!

      + Sicherheitsmängel sowie Infrastrukturmängel, weil die schwarze Null stehen muß und weil die Grenzen offen sind und darin gespart wird => Alternativlos!

      Das Kommentar ist so schon richtig. Der Sündenbock sind die Politiker die das alles für richtig gehalten haben, ohne dabei auch mal an die eignen Bürger im Land zu denken die z.B. krank oder arm sind.
      Aber was will man machen der Michel ist nicht nur am schlafen, sondern auch noch dement!!

  2. Tja, sehen sie, Erwerbsunfähiger, daher sollte man sich als Unterprivilegierter nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, sonst wird man nämlich in die rechte Ecke gestellt.
    Unser guter Mitschreiber hier, der so mutmasslich in seinen mittleren Jahren ist, ist nämlich somit in der deutschen Spassgesellschaft (dr. Motte, Friede Freude Eierkuchen) aufgewachsen, kennt somit keine Not und noch keine gesundheitlichen Probleme und denkt es geht immer so weiter. Da passt es gut, wenn man eine Referenzgruppe hat, für die man sich mit Worten einsetzen kann, um sich so richtig gut zu fühlen, und eine andere, die man als rechts abtun kann, um sich selber als guten Menschen zu positionieren. Ausserdem erinnern Menschen wie Sie ihn daran, dass irgendwann alles vorbeisein kann und daran will man nicht erinnert werden.
    Sollte unser Freund aber irgendwann in gesundheitliche oder finanzielle Schieflage geraten, so wird er, das ist statistisch belegbar, seine Ansichten dann plötzlich radikal ändern.
    Ausserdem, aber das kann er uns ja selber sagen, denke ich, dass er noch nie selber ehrenamtlich in der Flüchtlingsarbeit Hand angelegt hat, sich durch Worte gut zufühlen ist nämlich viel einfacher als durch Taten.

  3. Ich glaub hier könnte ein Bericht über die Fortpflanzung der sibirischen Schneekatze stehen und es würde wieder kommentiert werden, wie schlecht es den Deutschen geht und das die Politik für die Füße ist.

    Es geht hier um eine PIZZA !!!

    Langsam nervt es.

    • Die Pizza war ursprünglich ein Arme-Leute-Essen.
      Wir sind hier in Deutschland schon soweit, das unsere armen und kranken Leute sich dies schon nicht mehr leisten können. Die braune Pizza da oben kostet 2,69 € und bei einer leckeren und -nährwerten Bio-Pizza legen sie noch mal einen 1,- drauf. Wenn ich z.B. an erwerbsunfähige Bundesbürger denke (die keine Lobby haben)—dann verstehe ich, das diese wütend und enttäuscht sind, denn diese Politik des Abwarten und des Aussitzens ist inakzeptabel. Ich bin mal auf den Wahlkampf gespannt, und wie die Politiker den Bürgern meine Fakten die ich weiter oben formuliert habe verdeutlichen wollen???

  4. Genau, Herr G aus Z, es geht um Pizza und nicht die Geflüchteten, die angeblich für alles schuld sind! Peter, warum schreiben Sie soviel, ich les es doch eh nicht, was Sie schreiben, da es doch eh immer das gleiche Geschwurbel ist! Tja, als ich 1946 geboren wurde, dass waren noch Zeiten! Der Morgenstern aus dem Morgenland! Danke, finde meinen obigen Kommentar auch richtig! Hey Peter, was sagen Sie eigentlich zu Pizza mit Schokolade, ich mein, die ist ja braun!? Darf so was in Deutschland verkauft werden, braune Pizza?

    • Der Sternengucker, der mit dem Teleskop den Abendhimmel nach möglichen Mondfahrern absucht, der kann (wie jeder hier) alles behaupten, er wäre dies und das und 1946, egal was irgendwie taugt zur Verdummung und zur plumpen sozialverträumten Stimmungsmache, das wird eingesetzt.

      Erst solchen Dummschwätzern aufsitzen und im Anschluss soll dann wegen solcher Populisten die Anonymität im Netz abgeschafft werden.

  5. Nix, ich muss ja erst noch für meine Rente arbeiten das reicht. Ausserdem erheb ich nicht den Anspruch, die Welt verbessern zu wollen wie Sie. Und nun: Was macht unser verrenteter Gutmensch alles für Flüchtlinge uns sonstige Unterprivilegierte, ausser ihnen zu unterstellen dass sie nur doofe TV-Serien gucken?

  6. Wieso nix? Keine Kondition mehr? Können Sie ja noch abends machen, wie ich! Ich spende Fernseher an Flüchtlinge, begleite Unterprivilegierte beim doofe TV-Serien gucken und rede mit Menschen, auch über die Kommentarfunktion, denen sonst niemand zuhört, ach ja, dann geh ich noch die Enten im Nelles Park füttern!

  7. Warum nicht, tun Sie mal was! kann doch nicht sein dass meine Generation Jahrgang 1946 hier auch noch ehrenamtlich allein tätig sein muss. Für Flüchtlinge erkläre ich deutsche doofe TV-Serien! Für die andern erklär ich ehrenamtlich die Welt! Ach so und dann geh ich noch ehrenamtlich im Nells Park die Enten füttern von dem wenigen trockenem Brot, dass ich mir von meiner mickrigen Rente leisten kann!

  8. @Peter: „Nix, ich muss ja erst noch für meine Rente arbeiten das reicht. “ Na dann wählen Sie die AfD und stimmen für deren tolle Rentenpläne, da können Sie bis zum Tod schaffen: “Nach Plänen der AfD soll damit Schluss sein: Es gibt nach unseren Beratungsergebnissen kein festes Renteneintrittsalter, ergo auch keins mit 67 Jahren”, sagte AfD-Vorstandsmitglied Albrecht Glaser gegenüber dem ARD-Hauptstadtstudio und machte damit die Rentenpläne der Partei konkreter. (…) Was die Lebensarbeitszeit angeht, meinen wir, dass es genug sein muss für den Maximalanspruch an Rentenbezügen, der aus seiner Arbeitsleistung erbracht werden kann, wenn ein Mensch 45 Jahre gearbeitet hat. Schriftlich ergänzte AfD-Vorstandsmitglied Glaser: Erst wer 45 Jahre gearbeitet habe, dürfe auch ohne Abschläge in Rente gehen. “Das bringt viele in Zukunft überhaupt um ihre Rente, auch wenn sie jahrelang eingezahlt haben”, sagt Annelie Buntenbach vom DGB, “denn das sind ganz schön viele, die dabei durch das Raster fallen.” “Grundsätzliche Kritik an den Rentenplänen kommt von der BdA, der Bundesvereinigung der deutschen Arbeitgeberverbände. “Die international vernetzte deutsche Wirtschaft würde durch die Umsetzung des AfD-Programms großen Schaden nehmen”, so ein Sprecher der BdA. Und weiter: “Für die gesetzliche Rentenversicherung fehlt ein Konzept, um sie nachhaltig zu finanzieren. Die AfD-Forderungen zur Zuwanderung würden das Potenzial an Arbeitskräften und damit an Beitragszahlern weiter reduzieren. Die demographisch bedingten Probleme der Rentenversicherung würden dadurch verschärft.” Quelle: https://www.tagesschau.de/inland/afd-rentenkonzept-101.html

  9. Dafür dass Sie meine Kommentare gar nicht lesen legen Sie sich ganz schön ins Zeug.
    Wer sagt dass ich in D arbeite?

  10. Aha hier leben, aber hier keine Steuern zahlen und nicht am Aufbau Deutschlands mitwirken, aber dann noch darüber beschweren! Na das sind ja die dollsten!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.