Raser überholt Polizei auf dem Autobahn-Seitenstreifen

1

LUXEMBURG. In höchster Eile scheint ein Autofahrer gestern, am Freitag, 18.02., auf der Luxemburger Autobahn A6 Richtung Belgien unterwegs gewesen zu sein. Eine Polizeistreife befand sich zu diesem Zeitpunkt auf dem Autobahnstück mitten im zäh fließenden Verkehr.

Die Beamten, die den Verkehr überwachten, staunten nicht schlecht, als sie rechts von einem Autofahrer mit sehr hoher Geschwindigkeit auf der Pannenspur überholt wurden.

Die Verkehrspolizisten verfolgten den Wagen mit Blaulicht und Sirene, welches der Fahrer vorerst jedoch ignorierte und ungebremst weiter raste. Nach mehreren hundert Metern wollte der Fahrer sich wieder im Stau einreihen, woraufhin die Beamten den Fahrer stoppen und kontrollieren konnten.

Der Mann gab an in Eile zu sein, weil er einen Zahnarzttermin hätte. Die Beamten machten dem Fahrer kurz die Rechnung, 363.-Euro und 4 Punkte und legten dem Fahrer ans Herz, für die Zukunft eine vernünftigere Fahrweise anzustreben.

1 KOMMENTAR

  1. Der hat das verdient, wenn man sich die lächerlichen Strafen hier in D Land anschaut wundert es nicht dass den meisten Verkehrsteilnehmern die Strassenverkehrsordnung abhanden gekommen ist und sie sich ihre eigenen Regeln stricken

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.