Nach Bedrohung, Sachbeschädigung und Beleidigung – Polizeit ermittelt Tatverdächtige

0
Symbolfoto

Bildquelle: Wikipedia

MANDERSCHEID. Wegen Sachbeschädigung, Beleidigung und Bedrohung ermittelt die Polizei seit dem frühen Samstagmorgen, 11. Februar, in Manderscheid. Ermittlungen der Polizei führten zu einem 19- und einem 24-jährigen Tatverdächtigen.

Zwei Unbekannte sollen um kurz vor 1 Uhr unter anderem Rollläden und Fensterscheiben an einem Wohnhaus in der Burgstraße in Manderscheid beschädigt und ausländerfeindliche Parolen und Bedrohungen gerufen haben.

Teilweise sind die Glasscheiben der Fenster zersplittert. In der betroffenen Wohnung des Mehrfamilienhauses wohnen Zuwanderer.

Nach den Ermittlungen der Polizei Wittlich stehen zwei junge Männer, die beide aus der Verbandsgemeinde Wittlich-Land stammen, im Verdacht, die oben genannten Straftaten begangen zu haben. Sie räumten die Vorwürfe in ihren Vernehmungen teilweise ein.

Wegen des Verdachtes auf eine fremdenfeindliche Tat wurde der Tatvorgang mittlerweile an das „Fachkommissariat für politisch motivierte Kriminalität und Terrorismus“ übergeben, das nun weiter ermittelt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.