Luxemburgischer Außenminister veröffentlich Hass-Kommentare

0

Bildquelle: pixabay

LUXEMBURG. Der luxemburgische Außenminister, Jean Asselborn, überraschte am Samstagmorgen mit einem ungewöhnlichen Facebook-Post.

Um sich „Luft zu verschaffen“, kritisierte der Politiker die Aggressivität einiger Nachrichten, die den Außenminister erreichen. Um dies zu belegen, kopierte er einige dieser Nachrichten, inklusive Namen und E-Mail-Adresse des Absenders, in seinen Facebook-Post.

Mit seiner Veröffentlichung möchte sich Asselborn „Gehör verschaffen“ und auf den teilweise sehr aggressiven Sprachgebrauch hinweisen, der ihn in den Nachrichten erreicht und persönlich angreift.

Beispiel:

De : Georges ZEIMET [mailto:kickass@pt.lu] Envoyé : Tuesday, September 13, 2016 7:40
À : MAE Boite Officielle ;
Objet : Kritik am Umgang mit Flüchtlingen – Asselborn will Ungarn aus der EU werfen
Hal deng blöd Sabbel Asselborn. Et wär besser fir eis Lëtzebuerger wenns du dommen, aalen, senilen Mann géifs mat der Politik ophalen. Ech schummen mech vir iech an wäert mech och lo bäim Herr Orban vir äert Geschwätz entschëllegen. Dir sidd net Lëtzebuerg!

Vorheriger ArtikelSchwerer Unfall auf A 62 – Mann Lebensgefährlich verletzt
Nächster ArtikelStadt verliert Gerichtsstreit – „Riesen-Werbetafeln“ zulässig

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.