Bundespolizei findet 1,8 Kilogramm halluzinogene Pilze

0

PRÜM. In der Nacht von Sonntag auf Montag fanden Beamte der Bundespolizei Prüm bei einer Fahrzeugkontrolle nahe der belgischen Grenze 1,8 Kilogramm halluzinogene Pilze, sogenannte „Magic Mushrooms“.

Der 39 Jahre alte Fahrer und seine 22 und 24 Jahre alten Begleiter hatten die Drogen im Fußraum des Beifahrers versteckt.

Bei einer anschließenden Durchsuchung des Fahrzeuges mit Hilfe eines Drogenspürhundes des Hauptzollamtes Koblenz wurden zudem zwei Gramm Marihuana und zwei Gramm Haschisch aufgefunden.

Das Zollfahndungsamt Frankfurt am Main übernahm die weiteren Ermittlungen und leitete gegen die Drogenschmuggler ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein. Die Beschuldigten wurden nach ihrer Vernehmung auf freien Fuß gesetzt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.