24-Jähriger stirbt bei Unfall

0
Symbolbild. Schräge, nahe Draufsicht auf die Fahrerseite eines Polizeiautos.
Symbolbild

Bildquelle: Arno Bachert/pixelio

ZWEIBRÜCKEN. Zu einem tödlichen Unfall kam es am Freitag in Zweibrücken.

Gegen 14.10 Uhr befuhr ein 68-jähriger Mann mit seinem Pkw die L 465 von Käshofen kommend in Richtung Mörsbach. Im Bereich einer lang gezogenen Linkskurve geriet ein 24-jähriger Pkw-Fahrer aufgrund der besonderen örtlichen Straßen oder Verkehrsverhältnisse (Fahrbahn feucht/schmierig) vermutlich wegen zu hoher, nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern und kollidierte seitlich/frontal mit dem entgegenkommenden Pkw des 68-Jährigen.

Durch den Aufprall wurden am Pkw des Verursachers u.a. der komplette Motorblock aus dem Fahrzeug gerissen und ca. 30m weiter auf den neben der Fahrbahn angrenzenden Rastplatz geschleudert, der Pkw selbst kollidierte mit der Leitplanke. Der Pkw des anderen Unfallbeteiligten wurde durch die Wucht des Aufpralls mit dem Heck auf die Leitplanke geschleudert.

Der 68-jährige Fahrer und seine 64-jährige Beifahrerin wurden schwer verletzt in die beiden Krankenhäuser nach Zweibrücken verbracht. Der 24-Jährige wurde schwerstverletzt in die Uniklinik Homburg eingeliefert, wo er seinen schweren Verletzungen erlag. Ein Gutachten zu Rekonstruktion des Unfalls wurde in Auftrag gegeben.

Möglicherweise haben noch weitere Zeugen den Unfall beobachtet. Diese sollten sich bei der Polizei in Zweibrücken melden – 06332-9760

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.