++ Eifel: 72-Jährige wird von ‚Hochwasser-Bach‘ mitgerissen ++

0
Symbolbild

Bildquelle: pixabay

LIEẞEM.Am Donnerstagnachmittag stürzte eine 72 Jahre alte Frau in Ließem in den Ehlenzbach.

Nach Ermittlungen der Polizei Bitburg führte die Frau mit Angehörigen Reinigungsarbeiten auf ihrem Grundstück durch. Dabei füllte sie einen Eimer mit angespülten Steinen, Laub und Schlamm.

Zum Ausleeren des Eimers ging sie dann über eine Treppe, die mit Kopfsteinpflaster belegt war, direkt zum Lauf des Baches. Hierbei kam sie zu Fall und stürzte in den Bach. Der sonst kleine Ehlenzbach führte viel Wasser und hatte stellenweise eine Wassertiefe von ca. 1,50 und eine hohe Fließgeschwindigkeit. Dadurch wurde die Frau circa 300 Meter von dem Bach mitgetrieben. Sie konnte dann einen über den Bach hängenden Ast greifen und sich daran festhalten.

Als der Ehemann bemerkt hatte, dass seine Frau nicht zurückgekommen war und sich auch nicht im Wohnhaus befand, begann er seine Frau zu suchen und alarmierte die Feuerwehr. Daraufhin suchte er mit seinem Sohn den Bachlauf in Fließrichtung ab. So konnten sie die Frau in dem Bach finden und herausziehen. Im Anschluss wurde diese von dem zwischenzeitlich alarmierten Rettungsdienst ins Krankenhaus Bitburg gebracht. Nach aktuellen Erkenntnistand wurde die Frau bei dem Vorfall nur leicht verletzt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.