Eine Verletzte und jede Menge Blechschäden bei Glatteis

0
Foto: Symbolfoto

Bildquelle: Polizei Schleswig-Holstein

TRIER. Auch in Trier mussten die Autofahrer in der letzten Nacht und am heutigen Morgen mit dem Winterwetter kämpfen. Neun Verkehrsunfälle, die mit Glatteis in Zusammenhang standen, meldete die Polizei für den Zeitraum von 3.20 Uhr bis 9 Uhr.

Während acht Unfälle glimpflich abgingen und nur Blechschäden zur Folge hatten, wurde beim ersten Unfall um 3.20 Uhr eine Verkehrsteilnehmerin leicht verletzt. Sie war mit ihrem PKW auf der B 51 unterwegs. Zeitgleich mit ihr befuhr ein mit 18 Personen besetzter Reisebus die Straße in Richtung Trier. Auf spiegelglatter Fahrbahn kam, wie die Polizei mitteilt, der Bus auf der abschüssigen Strecke im Bereich der „Hägin-Kurve“ ins Rutschen und stieß dabei mit dem PKW der 25-jährigen Frau zusammen.

Die Polizei rät auch in den nächsten Tagen sich auf die winterlichen Gefahren auf den Straßen einzustellen, langsam zu fahren um sicher ans Ziel zu kommen.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!
Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.