Dance Night in Gillenfeld führt zu Polizei-Dauerpräsenz

0
Symbolbild.

GILLENFELD. Bei der vierten Auflage der „Neon Dance Night“ in der Mehrzweckhalle in Gillenfeld (Verbandsgemeinde Daun) kam es zu diversen Polizeieinsätzen. Die Polizei war fast dauerhaft vor Ort. Gründe waren vor allem Schlägereien, aber auch Trunkenheit am Steuer im Nachgang der Veranstaltung. 

Gleich mehrfach kam es in der vergangenen Nacht von Samstag auf Sonntag zu Einsätzen der Polizei am Rande einer Musikveranstaltung in Gillenfeld. In drei Fällen hatte der Security vor Ort die Polizei alarmiert. In drei Fällen wurden Anzeigen wegen Körperverletzung aufgenommen. An den vorangegangenen Schlägereien waren mehrere stark alkoholisierte Männer beteiligt. Sie wurden aufgrund ihres aggressiven Verhaltens der Party verwiesen.

Der letzte Einsatz wegen Schlägereien war gerade gegen 4.15 Uhr vorbei, da erregte ein weiterer Vorfall das Interesse der Beamten. Um kurz vor 5 stoppte eine Streife einen 21-jährigen Autofahrer zwischen Gillenfeld und Brockscheid. Er war zuvor auch Besucher der Dance Night gewesen und  hatte sich trotz starken Alkoholgenusses hinter das Steuer seines Wagens gesetzt. Die Polizisten stellten deutlichen  Alkoholgeruch fest. Nach einem durchgeführten Test vor Ort, der seine Fahruntauglichkeit dann auch mehr als eindeutig belegte, wurde eine Blutprobe entnommen.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!
Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.