RLP: LKW durchbricht Geländer und stürzt mehrere Meter in die Tiefe

0
Foto: dpa

KOBLENZ. Am heutigen Donnerstagmorgen ereignete sich um 9.28 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall im Bereich des Saarplatzkreisels in Koblenz.

Ein auf der B9 in Richtung Andernach/Bonn fahrender, mit Bauschutt beladener LKW geriet auf dem Überflieger des Saarplatzkreisel nach rechts von der Fahrbahn ab, durchbrach das dortige Geländer und stürzte nach rechts etwa vier bis fünf Meter in die Tiefe auf den Zubringer zur B9. Ein Kleintransporter, welcher sich auf dem Zubringer in Fahrtrichtung Norden (Andernach/Bonn) befunden hat, wurde noch im Heckbereich von dem herabstürzenden LKW erfasst. Der Fahrer des Kleintransporters blieb unverletzt. Der 35-jährige Fahrer des LKW wurde mit schwersten Verletzungen in ein Koblenzer Krankenhaus verbracht.

Die Ermittlungen zum Unfallgeschehen dauern an, u.a. wurde das Unfallaufnahmeteam der Verkehrsdirektion Koblenz in die Ermittlungen einbezogen. Es gibt keine Hinweise, dass weitere Fahrzeuge bzw. Fahrzeugführer an dem Unfall beteiligt waren. Es ist nicht auszuschließen, dass ein medizinischer Notfall zum Unfall geführt hat.

Die Bergungsarbeiten dauerten bis in die Nachmittagsstunden an, sind aber mittlerweile abgeschlossen. (Quelle: Polizeipräsidium Koblenz)

Vorheriger ArtikelEinreiseversuch gestoppt – Erst gefälschter Pass aus Italien, dann französischen Flüchtlingspass gezeigt!
Nächster ArtikelForstamt Trier: Wald-Jugendspiele im Meulenwald – Wenn 1.500 Drittklässler den Wald erleben

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.