Viele Verstöße: Großangelegte LKW-Kontrolle in Luxemburg

0
Foto: Police Grand-Ducale

LUXEMBURG. Am 27.6.2024 führte die luxemburgische Nationale Verkehrspolizei (UPR) Verkehrskontrollen auf der N31 und der Autobahn A6 durch.

Das Hauptaugenmerk lag dabei auf dem Schwertransport, wobei neben den Borddokumenten auch die Ladungssicherung, die Lenk- und Ruhezeiten sowie der technische Zustand der Fahrzeuge kontrolliert wurden.

Insgesamt wurden rund 30 LKW und zwei Lieferwagen kontrolliert und 18 gebührenpflichtige Verwarnungen diesbezüglich ausgestellt. Davon hatten u.a. sechs die Lenk- und Ruhezeiten nicht eingehalten und drei mussten ihre Ladung neu sichern, da diese nicht vorschriftsmäßig oder gar nicht gesichert war.

Ebenfalls wurden drei LKW immobilisiert, da diese keine spezielle Genehmigung für ihre Überbreite vorzeigen konnten. Die Weiterfahrt wurde erst nach Vorlage einer Genehmigung gestattet. (Quelle: Police Grand-Ducale)

Vorheriger ArtikelArbeitslosigkeit höher als vor einem Jahr: Arbeitsmarkt in RLP trübt sich ein
Nächster ArtikelPanik vor der Corona-Impfung: Angeklagte der Gruppe „Paladin“ berichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.