Trier: Flammen in Patientenzimmer – Pflegepersonal löscht Brand im Klinikum Mutterhaus

0
Eine Einsatzkraft der Feuerwehr steht neben einem Einsatzfahrzeug der Feuerwehr. Foto: Marijan Murat/dpa

TRIER. Am frühen Mittwochnachmittag, 26. Juni 2024, kam es in einem Patientenzimmer des Klinikums Mutterhaus Mitte zu einem kleinen Brand, der dank des umsichtigen und schnellen Handelns des Pflegepersonals unverzüglich gelöscht werden konnte.

Die Feuerwehr Trier führte eine anschließende Entrauchung der betroffenen Bereiche durch. Die betroffene Station musste nicht evakuiert werden. Bei fünf Mitarbeitern und zwei Patienten kam es zu einer leichten Rauchgasinhalation. Nach einer ärztlichen Untersuchung war keine weitere Behandlung erforderlich.

In einer Mitteilung bedankte sich das Klinikum Mutterhaus bei allen Einsatzkräften der Berufsfeuerwehr Trier, der Freiwilligen Feuerwehren Olewig und Stadtmitte, der Polizei Trier sowie allen Kollegen für die schnelle Reaktion und kompetente Unterstützung.

Vorheriger ArtikelKonz: Dreister Geldwechselbetrug in Postfiliale
Nächster ArtikelMehr Lohn für Beschäftigte im saarländischen Einzelhandel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.