Große Kinderaugen: Zweiter Astronomietag am AMG Trier begeistert Schülerinnen und Schüler

0
Schülerinnen der 5b des AMG vor dem aufblasbaren Planetarium mit Herrn Buttini und Herrn Meyer vom MNHN Foto: Sinan Narin

TRIER. Auch in diesem Jahr begeisterte das aufblasbare Planetarium des Luxemburger Nationalmuseums für Naturgeschichte (MNHN) die Schülerinnen und Schüler des Bischöflichen Angela-Merici-Gymnasium (AMG) in Trier.

Herr Eric Buttini vom MNHN und sein Assistent Herr Julien Meyer erklärten leidenschaftlich den Schülerinnen und Schülern der fünften Klassenstufe unseren Nachthimmel und ließen keine Frage der hingerissenen Jüngsten unbeantwortet.

Alle Fünftklässler konnten am Vormittag des 20. Juni 2024 eine Vorführung im transportablen aufblasbaren Planetarium erleben und ein kleines Handteleskop mit Ihren Nawissenschafts-Lehrkräften Frau Beate Tölle, Herrn Dr. Rüdiger de Boer und Herrn Tobias Kloep bauen.
Finanziert wurde dieses lehrplankonforme Projekt vom Verein der Freunde und Förderer des AMG. Der gelungene Vormittag endete mit dem Wunsch aus der begonnen Kooperation eine liebgewonnen Tradition zu starten. In diesem Sinne: Da capo und große Kinderaugen!
Vorheriger ArtikelRegion: Täuschend echte Spielzeugwaffe löst Polizeieinsatz aus
Nächster ArtikelVater sticht auf seine Frau und Kinder ein: Festnahme auf Autobahn-Rastplatz

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.