Trier: Baudezernent Dr. Becker für „Bauwende“ – mehr Ressourcen-Schonung bei Gebäuden

0
Baudezernent Dr. Thilo Becker (4. v. l.) und Joachim Becker, Vizepräsident der Architektenkammer Rheinland-Pfalz (5. v. l.), sowie seine Verbandskollegen Annette Müller, Herbert Hofer, Michael Feisthauer sowie Christoph Heckel (v. l.) trafen sich zum Austausch. Die Stadtverwaltung wurde außerdem vertreten durch Eva-Maria Weiß (Amt für Stadt- und Verkehrsplanung, rechts) und Romano Bonertz (Hochbauamt, 3. v. l.). Foto: Baudezernat Trier

TRIER. Auf Einladung von Baudezernent Dr. Thilo Becker trafen sich Architektinnen und Architekten der Trierer Kammer sowie Akteure der städtischen Bauverwaltung zu einem Austausch über aktuelle Fragen.

Becker betonte nach dem Treffen in der Stadtverwaltung: „Die Atmosphäre war entspannt, dennoch ging es um herausfordernde Themen, darunter Änderungen im Vergaberecht, die den Architekten und Verwaltung gleichermaßen Sorgen bereiten, und um die nötige Bauwende hin zu ressourcenschonenden Lebenszyklen bei Gebäuden.“ Außerdem diskutiert wurden spezielle Trierer Fragestellungen zum Wohnungsbau, zur Entwicklung von verschiedenen Gewerbe- und Industrieflächen sowie zur Zusammenarbeit von Ämtern und freien Büros. (Quelle: Stadt Trier)

Vorheriger ArtikelStarker Anstieg: Deutlich mehr Kriminalität auf öffentlichen Plätzen in RLP
Nächster ArtikelKommunal- und Europawahl im Saarland: 23 Direktwahlen – BSW erstmalig am Start

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.