Schwerer Unfall mit zwei Toten: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Gefängnis – Urteil erwartet

0
Foto: pixabay/Symbolbild

LANDAU. Vor dem Landgericht Landau (Pfalz) wird am heutigen Donnerstag (11.00 Uhr) das Urteil gegen einen 23 Jahre alten Angeklagten erwartet, der einen schweren Verkehrsunfall verursacht haben soll. Bei dem Prozess geht es um einen Autounfall zwischen Lampertheim (Hessen) und Mannheim-Sandhofen (Baden-Württemberg) am 20. Juli 2019.

Dabei kamen zwei junge Männer aus Bobenheim-Roxheim (Rheinland-Pfalz) ums Leben, ein dritter wurde lebensgefährlich verletzt. Als Fahrer des Wagens soll der Angeklagte viel zu schnell gefahren sein. Die Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Gefängnis unter anderem wegen eines Autorennens mit Todesfolge. Die Verteidigung beantragt eine Jugendstrafe auf Bewährung. (Quelle: dpa)

Vorheriger ArtikelWeißer Ring: Brandbrief an Buschmann – Frauen brauchen Schutz vor Gewalt ihrer Partner
Nächster Artikel++ Fell: PKW überschlägt sich in Weinbergen – 84-Jähriger stirbt an Unfallstelle ++

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.