Bitburg: Weihnachtsmarkt startet am 6. Dezember – Auftakt und Abschluss mit viel Musik

0
Foto: W. Krämer

BITBURG. Bald beginnt der beliebte Bitburger Weihnachtsmarkt Am Spittel. Die Stadt Bitburg verweist hierzu im Vorfeld auf einige wichtige Informationen für Besucher.

Auf- und Abbau der Marktstände und der Bühne

Der Aufbau der Marktstände, Bühne und Karussell des Weihnachtsmarktes Am Spittel erfolgt seit der 48. Kalenderwoche. Seither ist rund um den Spittel wieder mit einem erhöhten Fahrzeugaufkommen und kurzzeitigen Behinderungen zu rechnen.

Weihnachtsmarkt vom 6. bis 17. Dezember 2023

Der Weihnachtsmarkt beginnt am Mittwoch, dem 6. Dezember, ab 17.30 Uhr, mit CS Accoustics sowie als Höhepunkt die Cold-PlayCoverband „Sky Full of Stars“.

Wegen des zu erwartenden Besucherandrangs sollte man an diesem Abend rechtzeitig zum Spittel kommen und vielleicht einen Parkplatz suchen, der nicht unbedingt direkt am Spittel liegt. Für die Abschlussveranstaltung am Sonntag, dem 17. Dezember 2023, mit einem großen musikalischen Programm, u.A. mit „Zentury-XX“ (Frank Rohles & Friends), gilt Gleiches.

Parkplatzsuche in der Adventszeit

Wegen des hoffentlich stark frequentierten Weihnachtsmarktes und allgemein während der Adventszeit kann es zu Engpässen bei der Parkplatzsuche im Bitburger Innenstadtbereich kommen. Deshalb wird die Benutzung der Tiefgarage am Zentralen Omnibusbahnhof bzw. des Parkhauses Neuerburger Straße empfohlen. Von beiden Einrichtungen gelangt man in wenigen Minuten zum Weihnachtsmarkt und in die Bitburger Fußgängerzone.

Die Parkplätze an der Einmündung der Poststraße in die Fußgängerzone können nicht genutzt werden, da hier wie gewohnt ein Toilettenwagen stehen wird. Die Stadt Bitburg wünscht allen Einheimischen und Besuchern eine erlebnisreiche und angenehme Weihnachtszeit.

Es weihnachtet sehr …

Endlich beginnt die Adventszeit … und das sieht man nun überall in der Bitburger Innenstadt. Nachdem die
Weihnachtsbeleuchtung bereits ab Mitte November installiert worden war, stellte die Stadt Bitburg nun auch in der Innenstadt und an den Gemeindehäusern in den Stadtteilen die Weihnachtsbäume auf. Drei besonders schöne Bäume schmücken den Spittel, den Rathausplatz und den Grünen See.

Und da Ende November auch der erste Schnee gefallen ist, hat die Stadt Bitburg nun ihr Festkleid angelegt und lädt zum Bummeln, zu einem Plausch bei heißem Glühwein oder auch zum Feiern auf dem Weihnachtsmarkt ein. (Quelle: Stadt Bitburg)

Vorheriger ArtikelKosten sparen, CO2 einsparen: Stadt Trier plant für 2024 weitere sieben Photovoltaik-Anlagen
Nächster ArtikelGeldautomaten-Sprengungen im Saarland: Polizei-Gewerkschaft fordert Konsequenzen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.