13-jähriger Ladendieb erwischt: Junge stiehlt mehrfach teure Spielzeugeisenbahnen

0
Foto: Jens Wolf/dpa

UNKEL/NEUWIED. Ein junger Ladendieb mit einer Vorliebe für teure Spielzeugeisenbahnen hat die Polizei in Unkel im Landkreis Neuwied beschäftigt.

Ein Ladendetektiv hatte sich gemeldet, weil ihm ein 13 Jahre alter Junge aufgefallen war, der Modelleisenbahnen gestohlen haben soll, teilte die Polizei am Freitag mit. Wie sich herausstellte, hatte der Junge den Angaben zufolge in den vergangenen drei Tagen an einer schlecht einsehbaren Stelle der Spielzeugabteilung eines Einkaufszentrums mehrere Loks aus dem Regal genommen und eingesteckt – aufgezeichnet von einer Kamera.

Am Donnerstag wurde er in Begleitung von zwei Freunden erneut erkannt und festgehalten.

Nach einem Gespräch mit dem Vater sei das Kinderzimmer durchsucht und das Diebesgut gefunden worden. Darunter auch zwei weitere Loks, deren Fehlen bislang nicht bemerkt worden war. Andere Teile fand die Polizei wiederum weder bei dem 13-Jährigen noch bei seinen Freunden.

Der Gesamtschaden liegt laut Polizei bei 898 Euro. Strafrechtlich sei der Junge aufgrund seines Alters nicht zu belangen, erklärte die Polizei. Die Beamten hätten sowohl mit ihm als auch den Eltern gesprochen. Diese müssten sich nun mit dem Einkaufszentrum einigen, wie der entstandene Schaden beglichen wird.

Vorheriger ArtikelOffiziell angekommen: Erster Wolfsnachweis im Saarland
Nächster ArtikelBrand in Einfamilienhaus – sechsstellige Schadenssumme

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.