Vulkaneifel: Weil er “freien Blick” haben wollte – 87-Jähriger fällt Baum der Gemeinde

0
Foto: Patrick Pleul/dpa/Symbolbild

GEROLSTEIN. Weil er seinen „freien Blick in die Natur“ verbessern wollte, begab sich ein 87-jähriger Mann aus dem Bereich der VG Gerolstein zu einem der Gemeinde Kopp gehörenden Baum und fällte diesen kurzerhand.

Dies tat er, obwohl der Baum sich nicht in seinem Eigentum befand und zudem die Verbotszeit nach den Naturschutzgesetz herrschte.

Es wurde ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren eingeleitet. (Quelle: Polizeidirektion Wittlich)

Vorheriger ArtikelRLP: Hotel-Dachstuhl in Flammen – 82 Gäste evakuiert – Mitarbeiter ins Krankenhaus
Nächster ArtikelNeue Umfrage: Mainzer Ampel ohne Mehrheit – SPD und Grüne brechen ein

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.