Süßer Raubtier-Alarm: Nachwuchs bei den Fanalokas im Neunkircher Zoo

0
Foto: Zoo Neunkirchen

NEUNKIRCHEN. Der Neunkircher Zoo freut sich über Nachwuchs bei der Raubtierart Fanaloka. Das Jungtier, dessen Geschlecht noch unbekannt ist, sei vor knapp drei Wochen von einer Tierpflegerin entdeckt worden, teilte der Zoo am Donnerstag mit.

Für die Elterntiere, die seit 2019 in Neunkircher Zoo lebten, sei es das fünfte Jungtier. Das Paar sei derzeit das einzige Zuchtpaar dieser Tierart in Europa. Fanalokas stammen aus Madagaskar und gehören zu den Raubtieren. Die Art gelte als gefährdet, ihr Bestand in freier Wildbahn nehme ab, teilte der Zoo mit.

Vorheriger ArtikelSpaß oder kein Spaß mehr? Abkühlung mit Wasserpistole führt zu Auseinandersetzung
Nächster ArtikelFrist verlängert: Flut-Betroffene können länger Geld beantragen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.