Auf die Gegenfahrbahn geschleudert: 41-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Unfall

0
Foto: dpa-Archiv

PIRMASENS. Ein 41-jähriger Motorradfahrer ist nahe Pirmasens bei einem Unfall tödlich verletzt worden. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, war der Mann mit seiner Maschine auf der Bundesstraße 270 aus Pirmasens kommend in Richtung Waldfischbach-Burgalben (Landkreis Südwestpfalz) unterwegs.

In einer Rechtskurve kam er mit seiner Maschine nach links von der Fahrbahn ab und fuhr in die Mittelleitplanke. Er wurde über die Leitplanke auf die Gegenfahrbahn geschleudert. Durch den Aufprall wurde der 41-Jährige so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb.

Ein Gutachter wurde mit der Klärung des genauen Unfallhergangs beauftragt. Die Bundesstraße war während der Unfallaufnahme voll gesperrt.

Vorheriger ArtikelNach Missbrauchsskandal in Mainz: Umbenennung von Räumen des Bistums gefordert
Nächster ArtikelUmweltsauerei im Nordsaarland: 30 asbesthaltige Eternitplatten im Wald entsorgt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.