Trier: Versuchter Raub auf dem Moselradweg – Opfer wehrt Täter mit Faustschlägen ab

6
Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

TRIER-BIEWER. Wie die Polizei Schweich mitteilt, kam es bereits am vergangenen Sonntagabend, 20.03.2023, gegen 20.30 Uhr auf dem Moselradweg zwischen Trier-Biewer und Trier-Pallien, auf Höhe des gegenüberliegenden Hotels FourSide Plaza, zu einem Angriff auf einen Fußgänger.

Wie die Polizei erst in den darauffolgenden Tagen in Erfahrung bringen konnte, wurde der Spaziergänger von fünf Männern angegriffen und nach Geldbörse und Smartphone gefragt. Das Opfer verweigerte die Herausgabe und verteidigte sich durch gezielte Faustschläge, sodass die Täter von ihm abließen und in Richtung Schweich verschwanden.

Das Opfer wurde leicht verletzt.

Zeugen die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten dies der Polizei in Schweich mitzuteilen.

Vorheriger ArtikelHaus nach Gasexplosion eingestürzt: Zwei Bauarbeiter verletzt
Nächster ArtikelTrier: Frau mit Wollschal erdrosselt – Verurteilter Mörder erneut wegen Mordes vor Gericht

6 Kommentare

  1. Gut gemacht.
    Aber, wo bleibt die Täterbeschreibung? Waren es alte, junge, große, dicke oder eher zwergenhaft kleinwüchsige? Da er ja mit 5en fertig wurde.
    Mein Kopfkino läuft schon wieder an…

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.