Jahrestag der Flutkatastrophe: Steinmeier besucht das Ahrtal

0
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier spricht. Foto: Britta Pedersen/dpa/Archivbild

BAD NEUENAHR-AHRWEILER. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier reist zum ersten Jahrestag der tödlichen Flutkatastrophe ins Ahrtal. Er werde sich dort am 14. Juli aufhalten, teilte das Bundespräsidialamt in Berlin der Deutschen Presse-Agentur mit. «Die Detailplanung zu seinem Besuch läuft derzeit noch», hieß es weiter. Einzelheiten könnten noch nicht genannt werden und auch keine Antwort auf die nahe liegende Frage gegeben werden, ob Steinmeier am zentralen Gedenken am 14. Juli im Kurpark von Bad Neuenahr teilnehme.

Diese abendliche Veranstaltung mit einer Rede unter anderem von der rheinland-pfälzischen Regierungschefin Malu Dreyer (SPD) ist für rund 2000 Teilnehmer geplant. Im Zentrum soll das Gedenken an die 134 Todesopfer und zwei bis heute Vermissten im Kreis Ahrweiler stehen.

Der Bundespräsident kommt nach der extremen Sturzflut mit Tausenden verwüsteten Häusern bereits zum dritten Mal ins nördliche Rheinland-Pfalz. Er hatte am 1. September 2021 beim Trauerstaatsakt am Nürburgring eine Ansprache gehalten. Außerdem besuchte er am 10. Oktober 2021 die Hochwassergebiete im Ahrtal. (dpa)

Vorheriger ArtikelAuto-Standort Saarlouis: Saar-Landtag stellt sich hinter Ford-Beschäftigte
Nächster Artikel++ Wetter: Starke Gewitter in Teilen des Landes ++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.