Tödlicher Unfall im Hunsrück: Fußgänger wurde von mehreren Pkw erfasst

0
Foto: dpa

SIMMERN. Bei dem Unfall auf der B50 am gestrigen Montagabend gegen 21.05 Uhr bei Simmern wurde ein 21-Jähriger, aus dem Rhein-Hunsrück Kreis stammender junger Mann,  tödlich verletzt.

Der Mann befand sich fußläufig auf der B50, in Höhe der Abfahrt Simmern West. Er wurde in der Dunkelheit von mehreren Fahrzeugen, welche die B50 in Richtung Hahn befuhren, erfasst und so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallörtlichkeit verstarb.

Über den Grund seines Aufenthaltes auf der vielbefahrenen Bundesstraße liegen bis zum heutigen Tage leider keine Hinweise vor.

Vorheriger Artikel+++ Aktuell: Überblick Corona-Zahlen in der Region – die Lage in unseren Landkreisen +++
Nächster ArtikelStarker Anstieg erwartet: Saarland blickt mit Sorge auf Omikron-Variante

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.