Nicht verboten: Einbrecher? Mann schießt in den Garten

0
Symbolbild: dpa

GÜLLESHEIM/ALTENKIRCHEN. Ein Mann hat in seinem Garten jeden Abend Schüsse mit einer Schreckschusswaffe abgefeuert, um nach seinen Angaben mögliche Einbrecher einzuschüchtern.

Das erklärte der 55-Jährige in Güllesheim im Landkreis Altenkirchen der Polizei, nachdem diese den Anwohner wegen der Schussgeräusche aufsuchte, wie die Beamten am Sonntagmorgen mitteilten. Der Mann feuerte die Schüsse demnach am Samstagabend aus seinem Garten in einem Wohngebiet ab.

Der Mann besitzt den Angaben nach einen kleinen Waffenschein. Da er dadurch niemanden gefährde, sei das Abfeuern einer Schreckschusswaffe auf seinem Privatgrundstück nicht verboten, erklärte ein Sprecher der Polizei. Die Beamten redeten aber eindringlich auf den 55-Jährigen ein. Der Mann habe sich daraufhin einsichtig gezeigt und wolle sich in Zukunft auf andere Art vor möglichen Einbrechern schützen.

Vorheriger ArtikelAlkohol – Drogen: Polizei Wittlich zieht Berauschte aus dem Verkehr
Nächster ArtikelAktuell: Trierer Feuerwehr im Einsatz – Gebräudebrand in der Nordallee

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.