Fahrerflucht: 13-jähriger Junge an Landstraße von PKW erfasst – Intensivstation!

0
Foto: Arno Burg/dpa/Symbolbild

OBERHAMBACH. Am gestrigen Freitag, 12.11., ereignete sich um 20.10 Uhr auf der L174 zwischen Ober- und Niederhambach ein Verkehrsunfall, wie die Polizeidirektion Trier mitteilt.

Drei 13-jährige Jungen gingen zu Fuß von Oberhambach nach Niederhambach am linken Fahrbahnrand. Als ihnen ein Fahrzeug entgegenkam überquerte einer der Jungen die Fahrbahn nach rechts und wurde dort von einem Fahrzeug, das in Richtung Niederhambach unterwegs war, erfasst und zu Boden geschleudert. Der Geschädigte erlitt mittelschwere Verletzungen und wird über Nacht auf der Intensivstation im Klinikum Birkenfeld überwacht.

Der unfallbeteiligte Fahrzeugführer, sowie die Fahrerin des entgegenkommenden Fahrzeuges, hielten an der Unfallstelle an und sprachen mit den Kindern. Beide entfernten sich im Anschluss von der Unfallstelle. Die Daten des Unfallbeteiligten, sowie die der Zeugin, liegen nicht vor. Der Beteiligte, sowie die Zeugin, werden gebeten, sich bei der Polizei in Birkenfeld zu melden (Telefon: 06782-9910, www.polizei.rlp.de/pi.birkenfeld). Bei dem Unfallbeteiligten Fahrzeug dürfte es sich um einen dunklen Kleinwagen handeln. Der linke Scheinwerfer wurde durch den Aufprall beschädigt. Die Zeugin wäre mit einem Audi A8 unterwegs gewesen.

Vorheriger ArtikelLuxemburg: Geldautomat gesprengt – Polizei sucht nach Zeugen
Nächster ArtikelInnenministerium RLP: Polizei wird bei Weihnachtsmärkten «spürbare Präsenz» zeigen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.