“Fünf nach Zwölf”: Warnende Worte von Wieler und Spahn – kommen neue Beschränkungen?

1
Schild mit der Aufschrift "Geschlossen"; Foto: dpa-Archiv

DEUTSCHLAND. RKI-Chef Wieler und (Noch) Gesundheitsminister Spahn, warnten in ihrer heutigen Pressekonferenz noch einmal vor einer weiteren Zuspitzung der Corona-Lage in Deutschland.

„Es ist fünf nach zwölf”, so Wieler, der die Meinung vertritt, dass wieder offen über Beschränkungen bei der Teilnehmerzahl oder gar Verboten von Veranstaltungen nachgedacht werden müsse. Auch das Schließen von Bars und Restaurants müsse wieder erwogen werden.

Auch Spahn warnte eindringlich vor den Konsequenzen aktueller Entwicklungen. „Wenn nichts passiert werden sich die Inzidenzen weiter alle zwei Wochen verdoppeln“, so Spahn. So sollen schon ab dem kommenden Samstag die kostenlosen Corona-Testmöglichkeiten zurückkommen. Weiter setzte sich der Minister für ein sogenanntes “2-G-PLUS-Modell” bei Veranstaltungen ein – geimpft oder genesen UND getestet.

In der kommenden Woche beraten Bund und Länder in einer Ministerpräsidenten-Konferenz gemeinsam über die aktuelle Situation und eine möglicherweise gemeinsame Vorgehensweise. Die Zahl der Neuinfektionen sind in Deutschland derzeit auf einem Höchststand.

Vorheriger Artikel++ Pause in der Stadt? – Eure Mittagstisch-Angebote in Trier am Freitag (12. November)++
Nächster ArtikelLuxemburg: Heftiger Frontalcrash im Gegenverkehr – zwei Personen ins Krankenhaus

1 KOMMENTAR

  1. Da uns ja fast allen bewusst ist das eine Impfung nur den Verlauf mildert aber wir noch immer ansteckend sein können, ist dies beim Kultusministerium noch nicht angekommen! In den Schulen werden geimpfte nicht mehr getestet und dürfen ihre Vieren brav 6 bis 8 Stunden verteilen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.