Gewaltausbruch während internistischem Notfall – Mann greift Rettungskräfte und Polizisten an!

0
Symbolbild; dpa

SAARBRÜCKEN. Wie die Polizei mitteilt, wurden am gestrigen Montagabend, 25. Oktober, Rettungskräfte wegen eines internistischen Notfalls in eine Wohnung in der Moltkestraße in Saarbrücken gerufen.

Als die Rettungskräfte vor Ort eintrafen und den Patienten behandelten, versuchte ein alkoholisierter Freund des Patienten die Behandlung zu verhindern. Der 47-jährige Mann soll dabei auch nach einem Rettungsassistenten geschlagen zu haben, der dem Angriff zum Glück jedoch ausweichen konnte.

Als die alarmierte Polizei schließlich eintraf, versuchte der Mann ebenfalls die Polizisten zu schlagen und zu treten. Er beleidigte die Polizistinnen und Polizisten und bedrohte sie und ihre Familien mit dem Tode. Im Zuge der anschließenden Festnahme wurde ein Polizist leicht verletzt.

Der Beschuldigte wurde in Gewahrsam genommen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen des Verdachts des
Widerstands und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, des Verdachts des Angriffs auf Rettungskräfte, der Körperverletzung, Bedrohung und Beleidigung.

Vorheriger ArtikelSchifffahrt gesperrt: Nach Fahrgastschiff mit 90 Personen fährt sich auch Tankschiff fest!
Nächster ArtikelVerbandsgemeinde Wittlich-Land: Dienstfahrten mit zwei umweltfreundlichen Elektroautos

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.