Mit vorgehaltener Pistole: Raubüberfall auf Videothek

0
Foto: dpa/Symbolbild

LAHNSTEIN. Am gestrigen Samstagabend kam es, den 23.10. gegen 21.30 Uhr in einer Videothek in der Adolfstraße in Lahnstein zu einem Raubüberfall, wie die Polizeidirektion Koblenz mitteilt.

Der Täter verlangte von der Kassiererin unter Vorhalt einer Pistole Bargeld. Im weiteren Verlauf versuchte die Mitarbeiterin, die Pistole aus der Hand des Täters zu schlagen, woraufhin es zu einer Schussabgabe durch den Täter kam.

Zum Glück handelte es sich bei der Waffe um eine Schreckschusspistole. Die Kassiererin wurde trotzdem durch den Schuss nicht unerheblich an der Hand verletzt. Der Täter griff dann in die Kasse und flüchtete mit einem geringen Bargeldbetrag durch den Ausgang in unbekannte Richtung.

Der Täter wurde als klein, etwa 160cm, korpulent und mit schwarzen Haaren beschrieben. Er trug eine schwarze Kapuzenjacke, eine schwarze Trainingshose, dunkelgraue Turnschuhe und eine schwarze Umhängetasche.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Tat oder dem Täter geben können, werden gebeten, die Polizeiinspektion Lahnstein zu kontaktieren (Telefon: 02621-913-0, Email: pilahnstein@polizei.rlp.de).

Vorheriger ArtikelDie beliebtesten Spielzeug-Trends in diesem Jahr
Nächster ArtikelTrier: Schlagenlinien auf der Kaiser-Wilhelm-Brücke

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.