Sprit alle: 19-Jähriger übernachtet auf Autobahn-Verzögerungsstreifen

0
Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild

KAISERSLAUTERN. In der Nacht von Samstag auf Sonntag stellten Beamte der Autobahnpolizei Kaiserslautern im Rahmen ihrer Streifenfahrt fest, dass auf der A6 bei Kaiserslautern-Ost ein PKW auf dem Verzögerungsstreifen abgestellt war. Dies teilt die Polizeidirektion Kaiserslautern heute mit.

Das nicht abgesicherte und gänzlich unbeleuchtete Fahrzeug konnte erst kontrolliert werden, nachdem alle Insassen aufgeweckt wurden. Im Gespräch mit dem 19-jährigen Fahrer wurde festgestellt, dass das Auto keinen Sprit mehr hatte. Die Insassen wollten den Morgen abwarten und sich dann um Abhilfe kümmern. Die Gefährlichkeit dieser Aktion war scheinbar keinem bewusst. Auf den Fahrer kommt nun ein Bußgeld zu.

Vorheriger ArtikelKulturgut Spirituose: Brennertag der Regional-Initiative „Faszination Mosel“
Nächster ArtikelMarihuana, Haschisch, Rauschpilze: Drogenkontrollen der Bundespolizei an deutsch-belgischer Grenze

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.