++ Weitere Öffnungsschritte: Landesregierung stellt Lockerungen vor – Jugend im Fokus ++

0
Malu Dreyer (SPD), Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz. Foto: Arne Dedert/dpa/Archivbild (Foto: dpa)

MAINZ. Die landesweite Corona-Inzidenz in Rheinland-Pfalz ist auf 22,2 gesunken und macht weitere Öffnungsschritte möglich.

Das rheinland-pfälzische Kabinett wollte am Dienstag über ein «Bündnis für sicheres Öffnen» beraten. Über die Ergebnisse informiert Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) am heutigen Mittwoch (14.00 Uhr). Als Datum hatte sie vergangene Woche den kalendarischen Sommeranfang, 21. Juni, in Aussicht gestellt – und noch einen zweiten Lockerungsschritt für Anfang Juli. Dieser neue Perspektivplan soll unter anderem Familien und Kindern abwechslungsreiche Sommerferien möglich machen.

Bildungsministerin Stefanie Hubig (SPD) und die neue Familienministerin Katharina Binz (Grüne) wollen auch die Maßnahmen zur Umsetzung des Aktionsprogramms «Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche» vorstellen.

Vorheriger ArtikelWarme Temperaturen und Unwettergefahr: Gewitter mit Hagel erwartet
Nächster ArtikelAufholprogramm im Saarland: 400 zusätzliche Pädadogen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.