Trier: Künstlerischer Hochwasserschutz unterhalb des Nordbads

0
Die Arbeit von Designerin Brigitte Ziefer ist in verschiedenen Blautönen gehalten und spiegelt Szenen aus dem Nordbad wider. Foto: Presseamt Trier

TRIER. Zur Aufwertung des Moselufers unterhalb des Nordbads wird aktuell die verschmutzte Hochwasserschutz-Mauer im Auftrag von StadtRaum Trier gestaltet.

Verantwortlich hierfür ist Designerin Brigitte Ziefer. Für ihre Arbeit nutzt sie Mauerfolie, die auf die Mauer aufgeklebt und abgedichtet wird. Gestalterisch hat sich Ziefer für klare Linien und die Farbe Blau in unterschiedlichen Tönen entschieden. „Ich möchte die Szenen des Nordbads widerspiegeln“, erläutert sie ihre Idee. Entsprechend finden sich an der Mauer verschiedene Motive, etwa ein Schwimmer der krault oder eine Frau, die am Wasser liegt.

Ziefer hat bereits mehrere künstlerische Projekte für die Stadt umgesetzt, zum Beispiel die Stützmauer am Zurlaubener Ufer an der großen Treppe oder Schautafeln und Flyer für StadtGrün Trier. Ziefer rechnet mit dem Abschluss der Arbeiten zum Ende dieser Woche.

(Stadt Trier)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.