Spezialkräfte der Polizei mussten ausrücken: Bedrohung mit mutmaßlicher Schusswaffe in Mehren

0
Mit einer Luftdruckpistole wurde ein 25-jähriger in Mehren bedroht. Foto: dpa/Symbolbild

MEHREN/STEINEBERG. Wie die Polizeidirektion Wittlich mitteilt, kam es am 05.06.2021 gegen 20:40 Uhr in Mehren zu einer Bedrohungslage durch einen 27-jährigen Mann aus der Ortslage Steineberg. Im Zuge eines verbalen Disputs mit einem 25-Jährigen aus der Ortslage Mehren bedrohte der Tatverdächtige den Geschädigten verbal unter Vorhalt eines Küchenmessers und einer möglichen Schusswaffe, bevor er sich von der Örtlichkeit entfernte.

Unter Hinzuziehung von Spezialkräften der Polizei wurde die Wohnung des Tatverdächtigen auf staatsanwaltschaftliche Anordnung durchsucht und der Tatverdächtige in Gewahrsam genommen.

Bei der Durchsuchung der Wohnung des 27-jährigen wurden ein handelsübliches Küchenmesser sowie eine Luftdruckpistole mit einer Bewegungsenergie von maximal 7,5 Joule sichergestellt. Im Rahmen der Ermittlungen ergab sich zudem der Verdacht, dass der Mann unter Einfluss von Drogen und Alkohol Auto gefahren war. Die Beamten entnahmen eine Blutprobe und stellten den Führerschein des Tatverdächtigen sicher.

Es wurden mehrere Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung und Verstoß gegen das Waffengesetz sowie Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet. Gefahr für andere Personen bestand nicht.

Vorheriger Artikel+++ AKTUELL +++ Drama an der Mosel: Vier Bäume krachen in Hausdach +++
Nächster ArtikelStatistisches Landesamt: Weniger Familien mit Kindern in Rheinland-Pfalz

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.