Eifel: Kopf abgeschlagen – Sieben geschlachtete Hühner in Waldstück entsorgt!

0
Polizeiabsperrung im Wald; Symbolbild dpa

BIESDORF. In einem Waldgebiet bei Biesdorf (Eifelkreis Bitburg-Prüm) sind zum wiederholten Mal mehrere geschlachtete Hühner entdeckt worden. Wie ein Sprecher der Polizei am Freitag sagte, fanden Spaziergänger bereits am vergangenen Sonntag Hühner, die hinter Bäumen versteckt illegal abgelegt worden waren. Die Fundstelle sei «nicht direkt» einsehbar gewesen, den Zeugen waren demnach zunächst Federn aufgefallen.

Den sieben Hühnern war den Angaben zufolge der Kopf abgeschlagen worden. Die Polizei geht Zeugenaussagen zufolge davon aus, dass die Tiere zwischen Samstagnachmittag und Sonntagmittag dort abgelegt worden sein müssen.

Nach Angaben des Polizeisprechers gab es im April einen ähnlichen Fall. In der Nähe des jetzigen Fundorts im Bereich des Fleißbachs an der Landesstraße 3 waren ebenfalls geschlachtete Hühner abgelegt worden. Auch bei diesen Tieren sei der Kopf abgeschlagen gewesen. Wer die Hühner dort illegal entsorgte und warum, ist laut Sprecher nicht bekannt. Die Polizei sucht Zeugen.

Vorheriger ArtikelTrier: Verunsicherung groß – Immer mehr Anrufer bei Telefonseelsorge
Nächster ArtikelTrierer Fußgängerzone: Bundespolizist stellt Kleidungs-Diebin – Schaulustige stören Maßnahme!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.