Bundeswehr-Angehörige aus Rheinland-Pfalz beteiligt sich an Corona-Hilfe für Indien

0
Foto: dpa

KOBLENZ. Angehörige des Kommandos Sanitätsdienst der Bundeswehr in Koblenz beteiligen sich an einem Corona-Hilfseinsatz in Indien.

Koordiniert werde der Einsatz von Koblenz aus, das Leitkommando liege beim Sanitätsregiment 2 im baden-württembergischen Dornstadt, erklärte ein Sprecher des Sanitätsdienstes am Freitag. Demnach sollen 13 Soldatinnen und Soldaten aus verschiedenen Bundesländern, darunter auch Rheinland-Pfalz, sowie Beatmungsgeräte am Samstag in das von der bislang schlimmsten Corona-Welle erfasste Indien fliegen.

Alle Einsatzkräfte seien gegen Corona geimpft. Eine Anlage zur Herstellung von Sauerstoff soll am Dienstag kommender Woche folgen. Die Anlage soll nach Angaben eines Sprechers aufgebaut und anschließend Fachpersonal vor Ort in deren Bedienung geschult werden. Zunächst hatte der SWR berichtet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.