Wegen Pokémon Go: 32-Jähriger wegen Handyspiel von zwei Männern attackiert

0
Foto: dpa

MAINZ. Bei einem Streit um ein Handyspiel ist ein 32-jähriger Mann in Mainz attackiert und leicht verletzt worden.

Er sei dabei von zwei Männern geschlagen und getreten worden, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die Drei hatten am Dienstagabend zufällig am selben Ort „Pokémon Go“ gespielt und wollten dabei in einen virtuellen Raum eintreten – das gelang dem 32-Jährigen.

Da dies bei dem Spiel an einem Ort immer nur einem Teilnehmer möglich ist, hatten damit die beiden anderen Männer im Alter von 33 und 40 Jahren das Nachsehen. Sie beleidigten den 32-Jährigen und versuchten, ihn zu verjagen, anschließend attackierten sie ihn.

Vorheriger ArtikelSchulbusförderung in Rheinland-Pfalz bis zu den Sommerferien verlängert
Nächster ArtikelBelgien lockert: Ein- und Ausreise bald erlaubt – Einzelhandel öffnet

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.