In Leiwen an der Mosel soll ein naturnahes „Chaletdorf“ mit außergewöhnlicher Architektur entstehen

1
Foto: Moselliebe GmbH

LEIWEN. Moselblick, naturnahe Lage, ein anspruchsvolles architektonisches und nachhaltiges Konzept: Damit will das Projekt „Steillage“ auf der Zummethöhe in Leiwen künftig erholungsbedürftigen Urlaubern eine Auszeit ermöglichen. Ende Januar wurde der städtebauliche Entwurf öffentlich vorgestellt. Geplant und konzipiert haben das Projekt Anke und Stephan Ruppert aus Esch. Stephan kümmert sich um die Projektentwicklung und Realisierung, seine Frau Anke wird das Chaletdorf künftig betreiben.

„Wir beide lieben die Region, die Mosel, die Weinkulturlandschaft und die vielen traumhaften Ausblicke“, erklärt Anke Ruppert, Geschäftsführerin der Moselliebe GmbH, die Motivation für das gemeinsame Projekt. „Mit der Steillage erfüllen wir uns einen lang gehegten Traum. Wir können hier anderen Menschen die Schönheit der Natur zeigen, sie eintauchen lassen in den besonderen Charme der Moselregion und ihnen einen entspannten Aufenthalt mit Ausblick ermöglichen.“ Derzeit laufen die weiteren Planungen für die 12 Chalets sowie für ein Haupthaus mit Tagungsräumen und einem eigenen Wellness-Haus.

Sascha Hermes, Ortsbürgermeister von Leiwen im Landkreis Trier-Saarburg, freut sich über das neue Projekt: „Das Chaletdorf bereichert das touristische Angebot in der Region und wird dafür sorgen, dass weitere Urlauber die Vorzüge der Mosel entdecken. Die außergewöhnliche Architektur und der schöne Ausblick werden sicher ihren Teil dazu beitragen, dass die Steillage ein Erfolg wird.“ Diese Prognose bestätigt auch eine Machbarkeitsstudie, die im Rahmen der Planungen erstellt wurde.

1 KOMMENTAR

  1. Von wegen „den Menschen Schönheiten zeigen“. Natur und Schönheit, die allen gehören, werden hier kommerzialisiert, gleichsam in Privatbesitz okkupiert und gnadenlos verwaltet. Dass der Bürgermeister in Jubelrufe ausbricht, wundert mich bei der markgerechten Demokratie a la Frau Merkel gar nicht. Rettet die Zummet Höhe vor diesen gnadenlosen Geschäftemachern.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.