„Hütten- und Burgenbrennen“ in der Eifel – Platzverweise und Anzeigen durch Polizei

2
Foto: Steil-TV

EIFEL. Wie die Polizei mitteilt, stellte diese bei ihren Kontrollen am Wochenende zahlreiche, derzeit unzulässige Personenansammlungen fest.

Darunter auch beim sogenannten „Hüttenbrennen“ und „Burgbrennen“ in Lauperath und Sellerich in der Eifel, wo sich jeweils mehrere Personen zusammengefunden hatten und teilweise Alkohol in der Öffentlichkeit konsumierten.
Die Polizei stellte Personalien fest, erstattete Ordnungswidrigkeitenanzeigen und sprach Platzverweise aus.

Foto: Steil-TV

Bereits im Vorfeld hatte die Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm darauf hingewiesen, dass diese Brauchtumsveranstaltungen wegen der Corona-Pandemie nicht in der gewohnten Weise stattfinden können.

2 KOMMENTARE

    • Gehen Sie einfach mit FFP3 Maske in den Keller und hören auf hier zu hetzen. Das alleine senkt die Besorgnis erregenden Zahlen sehr, zumindest im Bereich der Infarkte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.