Heftiger Auffahrunfall – Motorradfahrer steht auf und haut einfach ab!

0
Foto: dpa/Archiv

WADERN. Am gestrigen Nachmittag, 26. November ereignete sich gegen 13:20 Uhr in der Eisenbahnstraße – vor der Hauptzufahrt des Saar-Gummi-Werkes – ein folgenschwerer Auffahrunfall.

Dabei fuhr der Fahrer eines schwarzen Motocross-Motorrades auf einen schwarzen Audi Q5 auf und verursachte an dem Fahrzeug einen Sachschaden in Höhe von ca. 2.000,- EURO. Nach der Kollision fuhr der 43j.ährige Audi-Fahrer seinen Wagen auf den Seitenstreifen und wollte dem gestürzten Motorradfahrer zu Hilfe kommen.

Der zu Fall gekommene Motorradfahrer setzte sich jedoch – ohne weitere Angaben zu seiner Person zu machen- auf sein Motorrad und fuhr in Richtung Bardenbach davon. An der Motocross-Maschine war kein amtliches Kraftfahrzeugkennzeichen
angebracht.

Die Polizeiinspektion Nordsaarland in Wadern bittet um Zeugenhinweise zu dem
Unfallgeschehen unter der Rufnummer 06871-9001-0.

Vorheriger ArtikelErneuter Hinweis: Kein verkaufsoffener Sonntag am Wochenende in Trier
Nächster ArtikelRheinland-Pfalz: Mehr Studierende zieht es in Nachbarländer

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.