++ Am Montagabend: Darum kam es zur erhöhten Polizeipräsenz im Trierer Stadtgebiet ++

5
Foto: lokalo.de

TRIER. Zahlreiche Triererinnen und Trierer haben sich am frühen Abend auf dem Trierer Hauptmarkt getroffen um ein gemeinsames Zeichen gegen sogenannte „Corona-Rebellen“ zu setzen.

Foto: lokalo.de

Wie Polizeisprecher vor Ort gegenüber Lokalo.de mitteilte, habe es Hinweise darauf gegeben dass Trierer „Corona-Leugner“ einen „Lichtspaziergang“ durch die Stadt planten – Stand 18.30 Uhr war von diesem jedoch nichts zu sehen.

5 KOMMENTARE

  1. Diese altbekannten Sektenmitglieder*innen können ihren Zeichensetztrieb einfach nicht unterdrücken. Schade, dass ich die Show verpasst habe, gibt ja gerade so wenig Unterhaltung.

  2. Es ist halt die Frage, ob es sich wirklich um „Corona-Leugner“ handelt (das Wort finde ich auch sehr unglücklich gewählt, es erinnert doch sehr an andere „Leugner“) oder um Menschen die wegen Einschränkungen der Grundrechte auf die Straße gehen wollten.

    Die „zahlreichen“ Gegendemonstranten sehen für mich wie eine Antifagruppe aus und nicht wie gewöhnliche Trierer die ein Zeichen setzen wollen 🧐

    • Die Gegendemonstranten, die man an der Hand abzählen kann, sind vom Gesicht her immer die Gleichen.
      Wenn diese die Energie, die sie in ihre sinnfreien Aktionen investieren, darein setzten würden, ihr eigenes Leben voranzubringen, dann hätten sie etwas aus sich gemacht und es nicht mehr nötig, bei so einem Käse mitzumachen um das Gefühl zu haben Teil eines grösseren Ganzen zu sein das ihnen Sinn gibt.

      • wenn du mal deine Energie in die Suche nach einem Job stecken würdest, statt den ganzen Tag im Internet zu hauten, hättest du gar keine Zeit mehr, deinen Selbsthass ins Internet zu kotzen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.